Stadtansichten

ANTWERPEN. Anverpia. Gesamtansicht aus der Vogelschau. Altkolorierter Kupferstich aus Braun/Hogenberg. Köln, um 1580. 34 x 47,8. Leicht lichtrandig, an den Rändern Reste von Montagestreifen. € 750,00

Schöne Ansicht von Antwerpen (Anvers) mit 2 kolorierten Wappen und 2 Erklärungsschildern aus dem 6-bändigen Städteatlas von Georg Braun und Frans Hogenberg "Civitates Orbis Terrarum". Rückseitig mit französischem Text.

BERLIN. Die Königl. Preus: u. Churf. Brandenburg. Residenz-Stadt Berlin,... Plan der Stadt Berlin mit darunter liegender Gesamtansicht. Altkolorierter Kupferstich von Homann Erben nach Walter. Nürnberg, um 1740. 49x56. Leicht gebräunt, kleiner restaurierter Einriss in unterer Bugfalte. Fauser I, 1376. € 1.800,00

BONN. Gesamtansicht mit dem Rhein und der Universität im Vordergrund. Kupferstich aus Saakes: Beknopte Beschrijving van den Rhijnstroom. Amsterdam, 1794. 20,8x32,5. € 350,00

BRÜHL. De Residentie te Brüell van de Benschen Zyde aan te Sien. Ansicht von Schloss Brühl. Kupferstich aus Saakes: Beknopte Beschrijving van den Rhijnstroom. Amsterdam, 1794. 20,8x32,5. € 420,00

FRANKFURT - ALTE BRÜCKE - Ansicht von Frankfurt a.M. von der Sachsenhäuser Seite aus. Blick über die Alte Brücke zum Dom. Farbholzschnitt von Ludwig Heinrich Jungnickel. Mit Bleistift unten links nummeriert (27) und unten rechts signiert 1912. 51 x 43. € 1.200,00

Sehr schönes Blatt des bekannten, in Wunsiedel im Fichtelgebirge geborenen, Malers, Zeichners und Grafikers der Wiener Werkstätte Ludwig Heinrich Jungnickel (1881-1965). Für seine Farbholzschnitte wurde Jungnickel internationale Anerkennung zuteil und erhielt zahlreiche Auszeichnung. 1911 bekam er eine Professur für Graphische Kunst in Frankfurt und schuf eine Reihe von Farbholzschnitten der Stadt, die zu seinr Zeit begeistert aufgenommen wurden.

FRANKFURT - ALTSTADT. BÖTTCHER, L(ukas?). Die Metzger-Pforte. Einfarbiges Aquarell in Grau von L.Böttcher. Unten rechts mit Bleistift signiert. Um 1910. 15 x 11. Blattmaß: 21 x 16,5. Verso alte Montagestreifen. € 120,00

Der Zeichner L.Böttcher konnte von uns nicht bibliographisch ermittelt werden. Seine Aquarelle sind meist nach älteren Vorlagen entstanden. Darstellung des Metzgertors, das sich südlich des Leinwandhauses am Mainkai befand. - Blatt aus der Sammlung Stiebel - Sammlungsnummer oben links.

FRANKFURT - DEUTSCHORDENSHAUS. Deutschordenshaus auf der Sachsenhäuser Seite und Alte Brücke mit Soldaten und Personen auf der Brücke. Kolorierte Aquatinta von Tanner nach Siegmund. Frankfurt, 1878. 17,5x22,5. € 500,00

FRANKFURT - ESCHENHEIMER TURM. Ansicht des Eschenheimer Turms. Altkolorierte getönte Lithographie von und nach Thomas Miles Richardson. London, 1837. 37 x 26,5. Gering stockfleckig. € 540,00

Seltenes Blatt.

FRANKFURT - ESCHENHEIMER TURM - Vue Prise aux Environs de Francort. Ansicht des Eschenheimer Turms von den Wallanlagen aus. Kolorierte Lithographie von Engelmann nach Villeneuve. Paris, um 1830. 22 x 30. € 440,00

Schöne romantische Ansicht des einzigen erhaltenen Tors der alten Befestigungsmauer in Frankfurt.

FRANKFURT - GALLUSTOR. PRESTEL, Johann Gottlieb. [Prospect des St.Gallen-Thors.] La porte des St.Galle et sa Tour à Francfort s/M. furent construites vers l'an 1340. Les Statues qui s'y trouvent sont celles des Patrons de la ville St.Charles et St.Barthelemi. Ansicht des Gallustores mit Reiter und Personenstaffage. Aquatinta in verschiedenen Brauntönen, gestochen von Johann Gottlieb Prestel. Frankfurt am Main, Johann Georg Reinheimer, um 1800. 65 x 49,5 cm. 72 x 57 cm. Direkt am Bildrand beschnitten und mit Titelschild auf Büttenkarton montiert. € 1.200,00

Kiermeier-Debre/Vogel Nr.1201; Verzeichnis Cassel 1802, Nr.53 (dort mit dt.Untertitel). Der seit 1782 in Frankfurt a.M. ansässige Stecher und Kunstverleger Johann Gottlieb Prestel (1739-1808) war der Lehrer und Arbeitgeber von Johann Georg Reinheimer. Dieser heiratete 1805 Ursula Magdalena, die Tochter seines Meisters, und war in seiner Heimatstadt Frankfurt a.M. auch als Kunsthändler tätig. Viele von Johann Gottlieb Prestel gestochene Blätter sind am Bildrand beschnitten und neu montiert worden, um den Eindruck eines Originals hervorzurufen. Bis auf eine kleine Beschädigung an der Papieroberfläche am unteren Rand des Motivs sauberes Exemplar in einem kräftigen Druck.

FRANKFURT - GESAMTANSICHT. Panorama der Freien Stadt Frankfurt am Main. Ansicht Frankfurts mit dem Main und der Alten Brücke im Vordergrund, dahinter der Taunus. Altkolorierte Aquatinta von Martens nach F.J. Ehemant. € 1.600,00

Sehr schöne, detaillierte Panoramaansicht Frankfurts aus dem 19. Jahrhhundert, nach einer Vorlage des Hessemer Schülers Friedrich Joseph Ehemant (1804-1842). - Das Gebäude ganz rechts im klassizistischen Stil zeigt die neue erbaute Stadtbibliothek.

FRANKFURT - GESAMTANSICHT. Francofurtu ad Moenum - Franckfurt am Mayn. Große Gesamtansicht von Westen. Mit Legende 1-27 in Latein und Deutsch unter der Ansicht. Kupferstich von 2 Platten gedruckt von Hafner. Augsburg, um 1740. 26,5 x 66. Gerahmt. Slg. Stiebel 10. € 3.900,00

Sehr seltenes Blatt mit der berühmten Ansicht Frankfurts von Westen nach der Vorlage von Merian. Der Ulmer Kupferstecher Johann Christoph Hafner (1668-1754) wurde durch eine Reihe von Porträts bekannt. In Augsburg stach er für den bekannten Verlag von Jeremias Wolff einige große Stadtansichten.

FRANKFURT - GESAMTANSICHT. Gesamtansicht Frankfurts, das "Liechter- und Feuer-Zeichen von 1729 darstellend.  Im Vordergrund Reiter und Kutschen vom Sachsenhäuser Berg kommend. Mit Legende oben links und rechts. Kupferstich von Jo. à Montalegre. Frankfurt, um 1730. 34,5 x 16,5. Gereinigt, bis auf die Einfassungslinien beschnitten und komplett hinterlegt. € 420,00

FRANKFURT - GESAMTANSICHT - Francfort sur le Main. Gesamtansicht mit 2 Wappendarstellungen und Bordüre, sowie zweisprachiger Beschreibung am Unterrand. Kupferstich von Francois Jollain. Paris, um 1680. 37 x 52. Slg. Cornill 258. € 2.200,00

Seltenes Blatt. - Malerische Gesamtansicht von Frankfurt am Main, mit einer dekorativen Wappenkartusche im oberen Bildteil. Der beschreibende Text in lateinisch und französisch zur Geschichte der Stadt.

FRANKFURT - GESAMTANSICHT. Frankfurt am Main. Aufgenommen von der Mühle auf der Brücke. Ansicht der Stadt von der Alten Brücke aus gesehen, links ein Teil von Sachsenhausen. Aquatinta von Tanner nach Siegmund. Frankfurt, Küchler, um 1830. 25x37. Slg. Cornill 365. € 1.400,00

FRANKFURT - GESAMTANSICHT. Folge der 4 Blatt Gesamtansichten von allen 4 Himmelsrichtungen. Kupferstiche von Walwert nach Stöcklein. Um 1780. Slg. Cornill 302; Slg. Stiebel 26. € 4.800,-

1) Ansicht von Westen. 28,8 x 41 cm.

 

2) Ansicht von dem Mühl Berg oder von Süden. 29,2 x 45 cm.

 

 3) Ansicht von der Nord-Seite. 29 x 43,3 cm.

 

 4) Ansicht von Osten. 29 x 41,5 cm.

Ränder etwas angestaubt.

FRANKFURT - HÜHNERMARKT- Prospect des Marckts zu Franckfurth am Mayn. Ansicht des Hühnermarktes. Kupferstich von Heumann nach Salomon Kleiner aus : Das Florirende Frankfurt. Augsburg, Pfeffel, 1738. 26 x 32,5. Slg. Cornill, 287, 5. € 1.200,00

Kräftiger und sauberer Druck. Die von dem Kurfürstlich Mainzischen Hofingenieur Salomon Kleiner (1700-1761) geschaffenen Ansichten zählen zu den schönsten Darstellungen Frankfurts aus der Barockzeit und wurden in den folgenden Jahren von zahlreichen Stechern als Vorlage genutzt und in etwas veränderter Form nachgestochen.

FRANKFURT - KUHHIRTENTURM. ROESSLER, Ludwig von. De Kuhherte Torm in Sachsehause. Aquarell auf Karton von Ludwig von Rößler. Unten links signiert, verso beschriftet. Um 1900. 21,7 x 14,3. € 300,00

Ludwig von Rößler (1842-1910) war ein Schüler Peter Beckers in Frankfurt und Carl Laschs in Düsseldorf. - Thieme/Becker 28, 502; Weizsäcker/Desoff 122. - Handschriftlicher Vermerk verso "Geschenk des Herrn Baron Max v. Goldschmidt-Rothschild". - Aus der Sammlung Stiebel (Sammlungsstempel verso).

FRANKFURT - RÖMERBERG. Der Römer in Frankfurt a.M. Ansicht von der Nikolaikirche aus. Lithographie. 1842. 16x20. Nicht in Slg. Cornill. € 380,00

Seltenes Blatt, wohl nach Delkeskamp.

FRANKFURT - SACHSENHAUSEN. TAMBERGER, V. Sachsenhäuser Straße (Dreikönigsstraße?) mit der Dreikönigskirche im Hintergrund. Kreidezeichnung in Schwarz und Weiß von V.Tamberger. Unten links signiert. 1926. 31,5 x 23,5. Alt auf schwarzes Papier montiert. € 200,00

Der Zeichner V.Tamberger konnte von uns nicht bibliographisch ermittelt werden

FRANKFURT - SACHSENHÄUSER WARTE. FRANKE, Hanny. Sachsenhäuser Warte. Aquarell auf Karton von Hanny Franke. Unen rechts signiert. 1926. 32,4 x 23. Gering fleckig. € 400,00

Originalaquarell des bekannten Städelschülers Johann Emil, genannt Hanny Franke (1890-1973), der als Landschaftsmaler in der Tradition der Kronberger Malerschule stand.

FRANKFURT - SALZHAUS. FLECKEN, Otto. Das Salzhaus am Römerberg. Aquarell von Otto Flecken. Unten links signiert. Um 1900. 32,5 x 20. € 350,00

Otto Flecken (1860-1910) begann als Schüler des Bildhauers Kaupert und wechselte aber 1877 zur Malerei über. Er war Schüler von Hasselhorst am Städelschen Kunstinstitut in Frankfurt und wurde durch seine Landschaftsmalerein und Plakatentwürfe bekannt. - Thieme/Becker 12, 84; Weizsäcker/Dessoff 38. - Schönes detailreiches Blatt des durch seine reich geschnitzte Holzfassade bekannten Hauses. - Bezeichnung verso "Geschnitztes Haus am Römerberg zu Frankfurt a/M." - Aus der Sammlung Stiebel - Sammlungsnummer verso.

FRANKFURT - THURN UND TAXIS. BÖTTCHER, L(ukas?). Das Palais Thurn und Paxis. Ansicht der Gartenfront. Aquarell in Grau von L.Böttcher. Unten rechts signiert. Um 1910. 21,5 x 16,5. Verso alte Montagestreifen. € 180,00

Der Zeichner L.Böttcher konnte von uns nicht bibliographisch ermittelt werden. Seine Aquarelle sind meist nach älteren Vorlagen entstanden. - Blatt aus der Sammlung Stiebel - Sammlungsstempel und -nummer verso.

HAIMHAUSEN. Schloss Haimbhausen. Ansicht des Barockschlosses mit Gartenanlagen aus der halben Vogelschau. Kupferstich von 2 Platten aus Michael Wening, "Historico topographica descriptio Bavariae". München, um 1710. 30 x 72. Oberer und unterer Rand agesetzt, gering fleckig. € 240,00

JENA. Der Löbdergraben. Ansicht mit dem Anatomieturm. Lithographie mit Tonplatte Bach nach Hirsch bei Deistung. Jena, 1858. 22,7x33. € 350,00

KÖNIGSWINTER - DRACHENFELS. Drachenfels mit dem Siebengebirge und Blick auf Königswinter und Rhöndorf. Flösser auf dem Rhein. Kupferstich aus Saakes: Beknopte Beschrijving van den Rhijnstroom. Amsterdam, 1794. 20,8x32,5. € 400,00

LEIPZIG. Leipsic. Gesamtansicht. Altkolorierte Aquatinta. London, bei Bowyer, 1814. 22,7x32. € 380,00

MONTBLANC. Vue du Mont-Blanc 1ère, des Aiguilles du Midi, de la Grande Terasse, des Montagnes du Breson, du Môle, du Buèt, du petit salève prise depuis Montbrillant. Altkolorierte Unrissradierung mit Aquatinta von Jean-Philippe Linck (1770-1812). Genf, um 1800. 35x48,5. Leicht fleckig. € 500,00

POLLING (bei Weilheim). Closter Polling. Ansicht der Klosteranlagen aus der halben Vogelschau. Kupferstich von 2 Platten aus Michael Wening, "Historico topographica descriptio Bavariae". München, um 1710. 25 x 71. Gereinigt, mit hinterlegtem Einriss. € 280,00

SALZBURG. Saltzburgk. Recens et accuratissima urbis Salisburgensis delineatio. Gesamtansicht. Kupferstich aus Braun/Hogenberg "Civitates Orbis Terrarum", altkoloriert. Köln,  1581. 33x51. Bugfalte mit restauriertem kleinem Einriss am oberen Rand. € 700,00

SEVILLA/Andalusien. Gesamtansicht aus der Vogelschau mit Legende. Altkolorierter Kupferstich von Joris Hoefnagel bei Braun/Hogenberg. Köln, 1588. 47,2 x 35,3. Leicht fleckig, am linken Bildrand kleine Fehlstelle durch Oxidation des Papiers. EUR 980,00

Detaillierte Ansicht Sevillas aus dem berühmten Städteatlas von Georg Braun und Frans Hogenberg "Civitas Orbis Terrarum". Im Zentrum die Kathedrale, die zur damaligen Zeit die größte der Welt war. - Verso lateinischer Text.

TRIER. Contrafehtung der uralten Statt Trier...  Gesamtansicht mit der Mosel. Am oberen Rand das Wappen des Trierer Erzbischofs. Kolorierter Holzschnitt aus Sebastian Münster: Cosmographia. Basel, um 1580. 26,5 x 37,8. Etwas gebräunt. Fauser 14235. € 280,00

VEJER DE LA FRONTERA - VELEZ MALAGA (Vegel und Velis Malaga). 2 Gesamtansichten auf einem Blatt. Altkolorierter Kupferstich von Braun & Hogenberg, um 1585. 33,5 x 48,5. € 460,00

Rückseitig deutscher Text. - Vejer de la Frontera mit der Strasse von Gibraltar im Hintergrund. - Rückseitig Reste einer alten Montierung.