GESCHICHTE

ANTONINUS FLORENTINUS. Opus excellentissimu(m) hystoriaru(m) seu cronicaru(m) Revere(n)dissimi in (Christ)o patris ac d(omi)ni... 3 Teile in 1 Band. Lyon, Nikolaus Wolff, 1512. Folio. 12 nn Bl., 215, 5 nn.; 12 nn., 240, 11 nn; 12 nn., 256, 4 nn. Bl.., mit Holzschnitt-Titelvignette. Blindgeprägtes Leder der Zeit über Holzdeckeln mit 1 (von 2) Schließen, handschriftliches Rückenschild, (berieben und etwas brüchig, Rücken mit alten Überklebungen). € 3.800,00

Alle 3 Teile der frühen Weltchronik, die die Jahre von der Erschaffung der Welt bis 1457 umfasst. - Adams A 1208, Panzer VII, 301, 208; Potthast I, 113. - Der Dominikaer Antoninus (1389-1459) war Bischof von Florenz und wurde bereits 1523 heilig gesprochen. Seine, im 15. und 16. Jahrhundert nur ausserhalb Italiens gedruckte, bedeutende Chronik erschien erstmals 1484 in Nürnberg. - Kräftiger, zweispaltiger Druck im Stil einer Inkunabel. - Exemplar mit Besitzeinträgen des Franziskanerklosters St. Jodocus in Bielefeld (Eintrag auf dem Titel); dem Kapuzinerkloster Werne (Stempel auf dem ersten Blatt), sowie von Pater Hyacinth Pahle aus dem Kapuzinerkloster Brakel und späteren Kaplan der Schlosskirche Hinnenburg bei Brakel (Name Vorsatz und Hinweis auf Zeitschrift "Westfalen" von 1937). - Titel etwas stärker fingerfleckig, sonst schönes, sauberes Exemplar.

BURKE, Edmund. Rechtfertigung seines Politischen Lebens. Gegen einen Angriff des Herzogs von Bedford und des Grafen Lauderdale bei Gelegenheit einer ihm verliehenen Pension. Uebersetzt mit einer Vorrede und einigen Anmerkungen von Friedrich Gentz. Berlin, Vieweg, 1796. Klein-8°. XXXIV, 156 S., 1 nn. Bl. Pappband der Zeit mit Rückenschild und leichter Rückenvergoldung, (gering beschabt). € 400,00

Erste deutsche Ausgabe, selten. - Goedecke VI, 191, 7. - Verteidigungsschrift des englischen Politikers Burke, im englischen Original "A Letter from Edmund Burke to a Noble Lord upon the attacks...", gegen den Vorwurf, er hätte seine "Observations on the French Revolution" im Auftrag der englischen Krone geschrieben. Übersetzt und eingeleitet von dem späteren Berater Metternichs, Friedrich von Gentz, der sich ebenso wie Burke gegen die französische Revolution wandte. - Name auf Titel, etwas stockfleckig.

Contemporary boards with label on spine and slight gilding, (slightly rubbed). First German edition, rare. - Goedecke VI, 191, 7. - Written defense by the English politician Burke ("A Letter from Edmund Burke to a Noble Lord upon the attacks...") against the accusation that he had written his "Observations on the French Revolution" instructed by the the English crown. Translated and introduced by the later consulter of Metternich, Friedrich von Gentz, who argued like Burke against the French revolution. - Name on title page, slightly foxed.

(CERVINUS, Johannes). Wetterfelder Chronik. Aufzeichnungen eines luth. Pfarrers der Wetterau, welcher den dreißigjährigen Krieg von Anfang bis Ende miterlebt hat. Herausgegeben, erklärt und erläutert von Friedrich Graf zu Solms-Laubach und Wilhelm Matthaei. Gießen, Rocker, 1882. 8°. 346 S., 1 nn. Bl., mit 1 gefalteten Ahnentafel und 5 Holzstichtafeln. Halbleinen der Zeit mit Rückentitel, (etwas berieben und fleckig, oberes Vordergelenk leicht eingerissen). € 340,00

Erste Ausgabe, selten. - Demandt I, 427. - Johannes Cervinus (1579-1658), eigentlich Hirsch, geboren in Grünberg war Pfarrer in Wetterfeld wo er diese schreckliche Chronik der Ereignisse des 30-jährigen Krieges im Kirchenbuch eintrug. - Teils etwas stockfleckig, wenige Blatt mit kleinem Randeinriss. - Namensstempel auf Titel.

FRANKFURT - HOFF, Joh. Friedrich. Aus einem Künstlerleben. Eine Alt-Frankfurter Familiengeschichte. 4 Bände. Frankfurt, Joh. Alt, 1901-1903. 8°. Mit 46 Tafeln und 3 Briefen in Faksimile. Leinen der Zeit mit Rückentitel und Deckelvignette, (gering beschabt). € 280,00

Alle 4 Bände dieser komplett sehr seltenen Lebensbeschreibung des Frankfurter Malers Johann Friedrich Hoff. - Sauer 1365. - Die anderen Bände erschienen unter folgenden Titeln: 2) Ein Künstlerheim vor 70 Jahren. 3) Lehrjahre bei Ludwig Richter in München. 4) Amt und Muße, Ludwig Richter als Freund. Fortsetzung und Schluß von "Aus meinem Künstlerleben"... - Papierbedingt leicht gebräunt.

- - KIRCHNER, Anton. Ansichten von Frankfurt am Main der umliegenden Gegend und den benachbarten Heilquellen. 2 Bde. Frankfurt, Gebr. Wilmans, 1818. Gr.-8°. 6 nn. Bl., 376 S.; 11 nn., 1 w. Bl., 283 S., mit 2 gestochenen Titeln, 1 gefalteten Tabelle und 25 Kupfertafeln. Leder der Zeit mit Rückenschil, (berieben, Einbände restauriert). € 2.400,00

Erste Ausgabe. - Demandt I, 774; Sauer 247. - Erste illustrierte Stadtbeschreibung, die auch das Umland mit einbezieht. Mit den berühmten Ansichten von Frankfurt und Umgebung, die nach Vorlagen von Anton Radl gestochen wurden. - Enthält 12 Gesamt- und Teilansichten von Frankfurt (Zeil, Rossmarkt, Römerberg), Ansichten von Bergen, Bornheim, Hausen, Offenbach, Kronberg, Königstein, Wilhelmsbad, Bad Soden, Wiesbaden, Schwalbach usw. - Ohne den nicht allen Exemplaren beigegebenen Plan. - Wie meist etwas stockfleckig.

- - MÜLLER, Johann Bernhard. Beschreibung des gegenwärtigen Zustandes der Freien Reichs-Wahl und Handels-Stadt Franckfurt am Mayn. Frankfurt, J.Fr. Fleischer, 1747. 8°. Gestochenes Frontispiz, 7 nn. Bl., 285 (recte 277) S., 13 nn. Bl., mit 6 gefalteten Kupfertafeln von J.M. Eben nach S. Kleiner. Etwas späteres Halbpergament mit Rückenschild, (leicht berieben). € 2.200,00

Erste und einzige Ausgabe, selten. - Demandt I, 775; Thieme/Becker X, 293. - Die beste Darstellung des Zustandes der Stadt Frankfurt in der Mitte des 18. Jahrhunderts. - Die prachtvollen Kupfertafeln von Eben, nach der 1738 erschienenen Folge "Das florirende Frankfurt" von Salomon Kleiner zeigen: Gesamtansicht, Römerberg, Liebfrauenberg, Roßmarkt, Hauptwache und Dom. - Die Seiten 81-88 wurden in der Paginierung übersprungen. - Minimal stockfleckig, eine Tafel mit kleiner Randeinriss. Sehr schönes Exemplar.

FRIEDRICH II. der Große. Die Werke in deutscher Übersetzung. Nebst: Briefe in deutscher Übersetzung. Hrsg. von G.B.Volz u. Max Hein. Dtsch. von Fr. von Oppeln- Bronikowski, W.Rath u. C.W.von Jordans. 12 Bde. Berlin, Hobbing, 1913-14. 4°. Mit zahlreichen Tafeln und Abbildungen nach Adolph v. Menzel. Rotes Originalmaroquin mit goldgeprägten Deckelfileten und Deckelmedaillon, reicher Rückenvergoldung (königlicher Adler zwischen den Bünden), Kopfgoldschnitt, (leicht beschabt, stellenweise leicht fleckig). € 4.200,00

Eins von 440 nummerierten Exemplaren der Vorzugsausgabe auf Büttenpapier und in Handeinbänden. - Die Ausgabe erschien anlässlich des 25jährigen Regierungsjubiläums von Wilhelm II. in Erinnerung an den 200. Geburtstag von Friedrich dem Großen. - Schönes Exemplar.

(HÖPFNER, Albr.). Blicke auf Karl Wilhelm Müllers Leben, Charakter und Verdienste um Leipzig. Leipzig, Beygang, 1801. 8°. Gestochenes Frontispiz, 2 nn. Bl., 121 S. Halbleder der Zeit mit Rückenschild, (leicht berieben). € 120,00

Erste Ausgabe. - Holzmann/Boh. VI, 106. - Müller (1728-1801) war in der Zeit von 1781 bis 1801 mehrfach Bürgermeister der Stadt Leipzig. - Das gestochene Frontispiz von Stoelzel nach Rosmaesler. - Etwas stockfleckig, Bezug des Innendeckels beschädigt.

Jubel-Kalender zur Erinnerung an die Völkerschlacht bei Leipzig vom 16.-19. Oktober a.d. 1813. 8., verbesserte Auflage. Leipzig, Weber, o.J. (um 1865). 8°. XX, 59 S., mit Illustrationen nach Originalzeichnungen von A.Beck, O. Fikentscher, E. Kirchhoff und C. Scheuren. Etwas späteres Halbleinen, (gering beschabt). € 100,00

Angebunden:

Leipziger Turner-Führer. Geleitsmann zum dritten Deutschen Turnfeste in Leipzig am 2. bis 5. August 1863. 2., vermehrte und verbesserte Auflage. Leipzig, Weber, 1863. 78 S., mit Illustrationen, Vignetten und Initialen nach Originalzeichnungen von E. Kirchhoff, A. Muttenthaler und C. Scheuren.

2) Mit einer Beschreibung Leipzigs und seiner Sehenswürdigkeiten.

Orientierungsplan von Leipzig auf hinteren fliegenden Vorsatz geklebt, Name auf Vorsatz.

JÜLICH - (ERICH, Adolar). Gülichische Chronic, Darinnen der uhralten Hochloeblichen Grafen Marggrafen und Hertzogen von der Mark, Gülich, Cleve, bergen etc. Ankunfft, Genealogi, Stam(M) und Geschlechtregister, Außbreitung, Succession, Verenderung, fürnembliche thaten zu Friedes und Kriegszeiten... biß in das 1610. Jahr continuirt werden. Auß aller Hand alten und newen Monumenten, Historien, und Chronicbüchern.... zusammen getragen. Leipzig, Apel und Schürer, 1611. Folio. 4 nn. Bl., 296 S., 41 nn. Bl., mit 1 gefalteten Kupferstichkarte, 5 Holzschnittkarten im Text und 2 Ansichten sowie einigen Wappenholzschnitten im Text. Pergament der Zeit mit Rückenschild, (gering fleckig). € 2.500,00

Angebunden:

SPANGENBERG, Cyriacus. Hennebergische Chronica. Der Uralten Löblichen Grafen und Fürsten zu Henneberg, Genealogia Stammenbaum und Historia.... Straßburg, (Jobins Erben), 1599. 4 nn. BL., 287 S., 10 nn. Bl., 1 w. Bl., mit 2 Holzschnittwappen und Holzschnittdruckermarke.

1) Erste und einzige Ausgabe. - VD 17 39:123372F. - Regionale Chronik der Gebiete von Jülich, Kleve und Berg. Mit der meist fehlenden gestochenen Karte.

2) Erste Ausgabe. - Graesse VI, 457; Goedecke II, 194, 95 a; VD 16, S 7587; ADB 35, 40. - Eine von drei sächsisch-thüringischer Heimatchroniken die Spangenberg verfasste. Von erheblicher Bedeutung als Quellenwerk zur Geschichte und Genealogie des thüringisch-fränkischen Raumes.

Karte mit teils hinterlegten Randeinrissen, bis in die Abbildung reichend. Am unteren Rand teils wasserfleckig, S. 121-132 (Spangenberg) mit handschriftlich ergänzten kleinen Fehlstellen, wohl durch Tintenfraß, handschriftliche Einträge auf beiden Titeln. Gestochenes Ex-Libris (Adrian Rauch) auf Innendeckel.

KRUSCHWITZ, P. Die Wassersnoth in der Königl. Sächs. Oberlausitz am 14. Juni 1880. Nebst einem Anhange über die Noth der Königl. Preuß. Oberlausitz. Auf Grund eigener Anschauung, verbürgter Nachrichten und amtlicher Akten geschildert. Bernstadt, Schmorrde, o.J. (1880). 8°. 1 Plan und 9 (1 doppelblattgroßen) Holzstichtafeln, 1 nn. Bl., 156 S. Schlichtes Halbleder der Zeit, (etwas berieben). € 90,00

Erste und einzige Ausgabe des Berichtes über das große Hochwasser der Pliessnitz im Juni 1880. Selten. - Die Tafeln mit Ansichten von Hunnersdorf, Altbernsdorf, Ruppersdorf, Bernstadt (2), Rennersdorf, Schönau, Nieder-Oderwitz zwei Querschnitten des Hunnersdorfer Thales. - Titel mit kleinem Einriss im Bug.

LERSNER, A. A. von. Der Weit-berühmten Freyen Reichs-, Wahl- und Handels-Stadt Franckfurt am Mayn Chronica, Oder Ordentliche Beschreibung der Stadt Franckfurt Herkunfft und Auffnehmen, wie auch allerley denckwürdiger Sachen und Geschichten... 2 Bde. Frankfurt am Main, 1706-1734. Fol. 4 nn. Bl., 568 S., 130 S., 11 nn. Bl.; 4 nn. Bl., 839, 238 S., 9 nn. Bl., m. 44 (von 45)  (1 mehrfach gefaltete) Kupfertafeln und Titelvignette. Band 1 Pergament der Zeit, Band 2 Pergament des 20. Jahrhunderts, mit handschriftlichem Rückentitel, (etwas fleckig, Ecken leicht gestaucht, Buchdeckel von Band 2 etwas aufgebogen). € 2.200,00

Erste Ausgabe. - Demandt I, 772; Sauer 70. - Mit dem seltenen zweiten Band der Chronik und der darin enthaltenen, aber meist fehlenden von P. Fehr gestochenen Ansicht der Stadt Frankfurt aus der Vogelschau. - "Die berühmte Frankfurter Chronik, eine historische Fundgrube, wie wohl keine andere deutsche Stadt sie besitzt" (Kriegk). "Als Sammelwerk aber wird die Chronik wegen ihrer Reichhaltigkeit immer ihren Werth behalten, um so mehr, als L. offenbar aus Urkunden schöpfte, welche seitdem verloren sind" (ADB XVIII, 432f). - Die Kupfertafeln zeigen Münzen, Wappen etc. - Es fehlt die Tafel zu Seite 30, Bd. 2, Teil II. - Bd. 1 wie meist etwas stärker gebräunt, mit zahlreichen Leerseiten durchschossen, Titel etwas angerändert, Ex-Libris Zachar. Conr. Uffenbach auf Innendeckel. Band 2 leicht stockfleckig und teils leicht wasserrandig, die ersten Blatt im Bug teils beschädigt, und etwas finderfleckig, der große gefaltete Plan gereinigt und in sehr guter Qualität.

MILITARIA - ECKERT, H(einrich) A. u.( Dietrich MONTEN). Das deutsche Bundesheer in characteristischen Gruppen, entworfen und gezeichnet. 22 Hefte. Würzburg u. München, Chr. Weiß, um 1840. Folio. 165 altkolorierte und montierte lithographische Uniformtafeln und 11 altkolorierte lithographische Schematafeln. Originalumschläge, in Leinenkassette, (Umschläge mit kleineren Randläsuren, Kassette etwas angestaubt).             € 6.800,00

Erste und einzige Ausgabe. - Lipperheide Qc26; Colas 935. - 22 von 48 Heften eines der schönsten Uniformwerke des 19. Jahrhunderts. - Die prächtig kolorierten, teils eiweißgehöhten Lithographien in der sogenannten Prachtausgabe mit Darstellungen von Soldaten in Uniform, teilweise in Gefechtsszenen, mit Landschafts- und Stadtansichten im Hintergrund. Die Königreiche Preussen und Sachsen sind komplett vorhanden. Nachfolgend die genaue Auflistung der vorliegenden Hefte 7, 8 und 10-29: Preussen (komplett mit 41  Uniformdarstellungen und 9 Schematafeln), Mecklenburg-Schwerin (15 Tafeln), Mecklenburg-Strelitz (komplett 2 Tafeln), Sachsen (komplett 23 Tafeln), Sachsen-Weimar (komplett 3 Tafeln), Sachsen-Coburg-Gotha (1 Tafel), Anhalt-Köthen-Dessau (1 Tafel), Hessen-Kassel (12 Tafeln), Hannover (17 Tafeln), Braunschweig (komplett 14 Tafeln), Oldenburg (2 Tafeln), Hamburg-Bremen-Lübeck (7 Tafeln), Holstein-Lauenburg (10 Tafeln), Hessen-Darmstadt (6 Tafeln), Hohenzollern-Sigmaringen (komplett 1 Tafel), Bayern (7 Tafeln, inklusive 2 Schematafeln), Nassau (2 Tafeln), Frankfurt (2 Tafeln). - Minimale Randeinrisse, leicht wellig.

NÜRNBERG - HIRSCH, Carl Christian und Andreas WÜRFEL. Diptychorum ecclesiarum Norimbergensium succincta enucleatio, das ist: Ausführliche Beschreibung aller und jeder Kirchen, Klöster, Capellen ... benebst genauer Verzeichniß sämtlicher Herren Geistlichen.... Nürnberg, Christoph Melchior Roth, 1766. Klein-4°. 1 (von 2) nn. Bl., 512 (recte 510) S., mit 37 (6 doppelblattgroßen und 17 gefalteten) Kupfertafeln. Späteres Halbpergament mit Rückenschild, (gering beschabt). € 900,00

Erste Ausgabe, selten. - Pfeiffer 31134. - Beschreibung aller kirchlichen Gebäude Nürnbergs und seiner Vorstädte. - Die Tafeln, gestochen von Christoph Melchior Roth, meist mit Aussen- und teilweise Innenansichten der Kirchen, sowie den doppelblattgroßen Ansichten der Vorstädte Woehrd, St. Jobst, St. Johannis, St. Leonhard, St. Pierre und St. Rochus. Die „von den Brüdern Roth gestochenen Ansichten sind in vielen Fällen die einzigen alten Abbildungen von Dörfern des Nürnberger Landgebietes“ (Nürnberger Künstlerlexikon, Bd. 3, S. 1270). - Gering fleckig, Eintrag von alter Hand auf Vorsatz und Nachsatz. Zwischen Seite 8 und 9 zwei handschriftliche, kleinere Seiten eingebunden.

PARIS - HERICART DE THURY, L. Description des catacombes de Paris. Précédée d'un précis historique sur les catacombes de tous les peuples de l'ancien et du nouveau continent. Paris, London, Bossange et Masson, 1815. 8°. XXXVI, 382 S., mit 1 teilkolorierten, gefalteten Tabelle und 8 (2 gefalteten, davon 1 teilkolorierten Plan) Kupfertafeln. Leder der Zeit mit Rückenschild, vergoldeten Deckelfileten, leichter Rückenvergoldung, Steh- und Innenkantenvergoldung, (etwas beschabt, Ecken und Kanten leicht bestossen). € 980,00

Erste Ausgabe. - Der Autor, Louis-Étienne Héricart de Thury (1776-1854) war Bergbauingenieur und später Politiker. In den Jahren 1810-1830 war er unter anderem der Inspektor für die Katakomben in Paris, im Zuge dessen das vorliegende Buch entstand. - Brunet VI, 24158. - Unserem Exemplar sind zwei handschriftliche Briefe von Héricart de Thury aus dem Jahr 1816 beigebunden. Beide Briefe sind an Hardouin Michelin (1786.-1867) gerichtet, in dessen Besitz das Buch wohl ursprünglich war (Namenseintrag auf fliegendem Vorsatz). Dieser war Paläontologe und in der „Société d‘encouragement pour l‘industrie nationale“ für Industrieentwicklung Mitglied und dort in der Commission des Fonds. Vermutlich bezieht sich Héricart de Thury im zweiten Brief vom 15.Juni auf diese Gesellschaft, um deren Mitgliedschaft er sich bewirbt. Er selbst war bereits seit 1814 Mitglied der „Société royale centrale d‘agriculture“ und schickt, wie im Brief vom 13.März 1816 beschrieben, H.Michelin Aufzeichnungen eines sogenannten Landwirtes über das Mergelgestein im Département d'Isère?. - Minimal gebräunt, am Anfang leicht stockfleckig. Exemplar mit einer interessanten Provenienz.

L‘auteur, Louis-Étienne Héricart de Thury (1776-1854) était ingenieur des mines et plus tard homme politique. Pendant les années 1810-30 il était aussi inspecteur général des carrières (pour les catacombes) à Paris. Notre exemplaire avec deux lettres originales de Louis-Étienne Héricart de Thury de l‘année 1816, adressées à Hardouin Michelin (1786-1867) qui était le propriétaire du livre. Il était paléontologiste et membre de la „Société d‘encouragement pour l‘industrie nationale“ (développement de l‘industrie) et y commissaire du fonds. Probablement Héricart de Thury se réfère dans la deuxième lettre à cette société et demande pour devenir membre. Il était déjà membre de la „Société royale centrale d‘agriculture“ et envoie, comme décrit dans la première lettre, des notices d‘un agriculteur sur la marne (probablement du département d'Isère). - Un peu bruni, les premiers pages quelquefois avec des rousseurs. Exemplaire avec provenance intéressante.

PRIDEAUX, Humphrey. The Old and New Testament Connected in the History of the Jews and Neighbouring Nations, from the Declension of the Kingdoms of Israel and Judah to the time of Christ. 5th edition. 2 Bände. London, Knaplock and Tonson, 1718. Folio. XXVI, 453 S., 7 nn. Bl.; XVIII, 518 S., 31 nn. Bl., mit 5 (4 doppelblattgroßen) Kupferstichkarten, 1 gestochenen, doppelblattgroßen Plan und 1 Textkupfer. Leder der Zeit mit Deckelblindprägung sowie reicher Rückenvergoldung, (beschabt, Kapitale und Ecken gestaucht, Gelenke angeplatzt). € 680,00

Fünfte Ausgabe, dieses Standardwerkes zur Geschichte des jüdischen Volkes. - Graesse V, 442; vgl. Fürst II, 121 (spätere Ausgabe). - Mit den Karten von Syrien, Palestina und Israel, Ägypten, Persien und Indien, sowie Asia Minor. - Der Plan mit einem Grundriss des Tempels in Jerusalem. - Titel in Rot und Schwarz. - Minimal stockfleckig, Ex-Libris auf Innendeckel. Sauberes, breitrandiges Exemplar.

RUSSLAND - (BOXHORN, M.Z.) (Hrsg.). Respublica Moscoviae et Urbes. Leiden, J.Maire, 1630. 16°. Gestochener Titel, 7 nn. Bl., 287, 104 (recte 192) S., 3 nn. Bl. Pergament der Zeit mit Rückenbeschriftung, goldgeprägtes Supralibros, Goldschnitt), (Einträge von alter Hand und altes Wappen-Ex-Libris auf Innendeckel). € 280,00

Eine von 2 Ausgaben im Jahr der Erstausgabe. - Cat. Russica B 1817f. - Zusammenstellung verschiedener Texte unterschiedlicher Autoren tur Geschichte Moskaus. Darunter Auszüge aus Guagnini, Possevino, Adam u.a.

- - (SCHLÖZER, A.L.v.) Neuverändertes Rußland oder Leben Catharina der Zweyten Kayserinn von Rußland. Aus authentischen Nachrichten beschrieben. 3. Auflage. 2 Bände. Riga und Mietau, Hartknoch, 1771 - 72. 8°. 2 gestochene Frontispize, 1 gestochene Titelvignette, 15 nn. Bl., 304 S., 214 S.; 8 nn. Bl., 506 S., 6 nn. Bl., mit 2 gefalteten Kupfertafeln. Neues Halbleder im Stil der Zeit mit Rückentitel. € 580,00

Sehr selten. - Holzmann-B. 12814; ADB XXXI/567 ".....was er (Schlözer) bisher für die Geschichte und Kenntniß Rußlands gethan hatte, war in Göttingen mit lebhafter Anerkennung aufgenommen." - Umfassende Abhandlung über die Zustände Rußlands und die Reformen von Katharina II. Beinhaltet: Gesetzgebung, Staatsetat, Gesundheitswesen, Münzwesen, Erziehung, Kunst, Commerz u.v.a. - Die beiden Kupfertafeln mit Münzdarstellungen. - Papierbedingt etwas gebräunt, Stempel auf Titel.

SACHS, Michael.. New continuirte und volstendige Kayser Chronica darinnen ordentlich begriffen alle Römische Kayser von Caio Julio Caesare biß auff den itzregirenden Kayser Ferdinandum den dritten... Jetzo aufs New zum dritten mahl corrigiret, gemehret und verbessert... 5 Teile in 1 Band. Braunschweig, A. Duncker für E. Kirchner, 1643. Folio. Gestochener Titel, 13 nn. Bl., 294 (recte 274) S., 7; 6 Bl., 176 S., 4; 4 Bl., 266 S., 5; 4 Bl., 564 S., 12 Bl., mit einem fast ganzseitigen Holzschnittporträt auf dem Titel verso und zahlreichen Holzschnittporträts im Text. Pergament der Zeit mit handschriftlichem Rückentitel, (stärker fleckig, Kapitale gestaucht, ohne die Bindebänder). € 1.700,00

Dritte und zugleich umfangreichste Ausgabe. Fortgesetzt bis 1643 und herausgegeben von dem Magdeburger Verleger Emmeran Kirchner. - VD 17 3:607454L; ADB XXX, 129ff. - Die von dem evangelischen Theologen Michael Sachs (1542-1618) verfasste Kaiserchronik behandelt in den ersten beiden Teilen die römischen und in den darauf folgenden Teilen die Lebensläufe der römisch-deutschen Kaiser. "Die Darstellung ist lebendig und ansprechend und der Einfluß von Luthers Sprache nicht zu verkennen" (ADB). - Mit dem schönen, von Conrad Buno, Hofkupferstecher des Herzogs August, gestochenen Titel, Kaiserporträts und eine Vogelschauansicht von Magdeburg zeigt. - Das große Porträt mit einer Darstellung des Autors. - In der Zählung zu Teil 4 ist der Appendix (5. Teil) enthalten. - Gestochener Titel und die ersten und letzten Blatt mit Wurmspuren, Innensteg des gestochenen Titels und Titelblatt verstärkt, stellenweise etwas fleckig und gebräunt.

SACHSEN - MÜLLER, Johann Sebastian. Des Chur- und Fürstlichen Hauses Sachsen, Ernestin- und Albertinischer Linien, Annales, von 1400 bis 1700. Worinnen die Gebuhrten, Reißen, Heyrathen, Todes- An- und Erbfälle, Vormundschafften..... beschrieben... und nöthigen Registern versehen. Weimar, Gleditsch, 1700. Folio. Gestochenes Frontispiz,8 nn. Bl., 680 S., 81 nn. Bl. Register, mit 23 (1 doppelblattgroße) genealogischen Tabellen, Pergament der Zeit mit Rückentitel, (etwas beschabt und fleckig, Rücken restauriert). € 650.00

Erste Ausgabe. - Schottenloher 32800 ff.; ADB XXII, 581.: "Noch heute dadurch von großem Werte, daß die meisten Notizen und Angaben direkt aus zuverlässigen Archivalien geschöpft sind". - Insbesondere für das 16. und 17. Jahrhundert wichtige Chronik Sachsens. - Leicht gebräunt, Einträge von alter Hand auf Titel und Vorsatz, die letzten Blatt am unteren Rand etwas fleckig.

(SCHLÖZER, A.L. u. D. SCHLÖZER). Münz-,Geld- und Bergwerks-Geschichte des Russischen Kaiserthums vom J. 1700 bis 1789. Meist aus Urkunden beschrieben. Göttingen, Vandenhoek und Ruprecht, 1791. 8°. 7 nn. Bl., 215 S.; 128 S. Mod.HLwd. m.gekl. RSchild., (Bibl.-RSchild entf., St.a.T.) € 730,00

Erste Ausgabe. -  Humpert 3636; Goed. VI, 273, 28 (dat. falsch 1797). - Über Münz- u. Bankwesen, Staatshaushalt und Lotterie. - Gutes, fleckenfreies Exemplar.

SCHMIDT, Hans W. Festzug zum 450 jährigen Jubiläum der Leipziger Schützengesellschaft 28. Mai 1893. Leipzig, Schützengesellschaft, 1893. Quer-4°. Mehrteiliges, zusammengesetztes, teils ausklappbares, lithographisches Leporello (gefaltet in 63 Blatt) und ein in den Innendeckel montiertes Doppelblatt mit der Zug-Ordnung. Originalleinen, (minimal beschabt). € 200,00

Erste und einzige Ausgabe. - Seltener Festzug in historischer Reihenfolge, beginnend im 15. Jahrhundert. - An den Faltstellen leichte Abreibungen, Widmung auf erstem Blatt verso, sehr schönes Exemplar.

SKLAVEREI - BROWN, John. Sklavenleben in Amerika: oder wunderbare Lebenschicksale eines auf britisches Gebiet entkommenen, ehemaligen Negersklaven Namens John Brown. Nach dessen eigenen Worten deutsch wiedererzählt, sowie mit einer Einleitung über den dermaligen Stand der Sklaven-Frage versehen von Chr. Fr. Grieb. Stuttgart, Belser, 1855. Klein-8°. XLII, 214 S. Leinen der Zeit mit goldgeprägtem Rückentitel, (gering beschabt). € 280,00

Erste deutsche Ausgabe. - Vgl. Sabin 8516. - Erschien im selben Jahr wie die englisch Originalausgabe: "Slave Life in Georgia; being a Narrative of the Life, Sufferings, Adventures, and Surprising Escape from Slavery", die von L.A. Chamerovzow herausgegeben wurde. - "Der ... Secretär der britischen Sklaven-Emancipations-Geselslchaft L.A. Chamerovzow, die Bekenntnisse... fast wortgetreu, und so wie sie aus dem Munde des (John Brown) gekommen, niedergeschrieben und sodann veröffentlicht hat. Dies mag Gewähr genug für uns sein, daß wir in der Lebensgeschichte John Brown's keinen Roman, sondern den ungeschminkten Ausdruck thatsächlicher Verhältnisse erhalten." (Vorwort). - Die umfangreiche deutsche Einleitung zeigt die wirtschaftliche Situation der Sklavenstaaten und die Situation der Sklaven allgemeinen auf. - Minimal braunrandig. Stempel auf Titel verso, Blindstempel auf Titel und Nachsatz, sonst sehr gutes Exemplar.

TEXTOR VON HÄGER, Johann. Nassauische Chronick, In welcher Des uralt-Hochlöblich- und Weltberümten Stamms vom Hauße Nassau, Printzen und Grafen Genealogie oder Stamm-Baum ... Sambt einer kurtzen General-Nassoviae und Special-Beschreibung der Graf- und Herrschafften Nassau-Catzenelnbogen ... Wetzlar, Georg Ernst Winckler, 1712. 4°. 24, 240 S. Halbleder des 19. Jahrhunderts mit leichter Rückenvergoldung und Rückenschild, (etwas berieben, Ecken gestaucht). € 980,00

Zweite und letzte Ausgabe. - Demandt I, 293. - Seltene Chronik und Genealogie des Hauses Nassau-Oranien. Mit einer topographischen Beschreibung Nassaus in den ersten Kapiteln.  - Ex-Libris auf Innendeckel, schönes Exemplar.

ULMENSTEIN, F.W. Freiherr von. Geschichte und topographische Beschreibung der Kaiserlichen freyen Reichsstadt Wetzlar. 3 Bde. Hadamar, Wetzlar, Stock, 1802-1810. 8°. Mit 3 gestochenen Frontispizen, 3 gestochenen Titeln, 2 gefalteten gestochenen Ansichten und 1 gefalteten gestochenen Plan. Pappbände der Zeit mit Rückenschildern, (etwas berieben, Überzugspapier an den Gelenken teils abgeplatzt, Ecken etwas gestaucht). € 1.900,00

Erste Ausgabe, komplett sehr selten. - Demandt I, 838; DW. 119/1392. - Mit den beiden schönen Ansichten von Wetzlar, gestochen von T.V. Poll, und dem Plan, gestochen von F.S.v. Seelmann nach G. Schäfer. Die Titel jeweils mit einer kleinen Ansicht. - Etwas braunfleckig, Band 1 am Ende etwas wasserfleckig, die Tafel auch betroffen. Stempel auf Vorsatz.

WINKELMANN, Johann Just. Gründliche und Warhafte Beschreibung der Fürstenthümer Hessen und Hersfeld, Samt deren einverleibten Graf- und Herrschaften mit den benachbarten Landschaften, deren Natur, Eigenschaft des Landes, Fruchtbarkeit, Wassern, Bergen, Wäldern, Gesunden- und Salzbrunnen, Stätten, Festungen, Schlösser, Adeliche Häußer, der Einwohner Sitten und Gebräuche, Religion, Commenthurey, hohe Schulen und Hospitalien, Regiments-Wesen, Erbverträgen, Austrägen, Erbvereinig- und Erbverbrüderung, Gesetzen, Policey, Cantzeleyen, Revision- und Appellation-Gerichten, Ritter- und Land-Ständen, Einkünften, etc. 6 Tle. in 1 Bd. Bremen,  H. Brauer, u. Kassel, J. Estienne (6. Teil), 1697 u. 1754. Fol. 10 nn. Bl., 600 S.; 4 nn. Bl., 490, 67 S., m. zahlr. Wappenholzschnitten. Pergament der Zeit mit blindgeprägter Deckelvignette und handschriftlichem Rückentitel, (leicht fleckig, leicht verzogen). € 2.000,00

Erste Ausgabe, komplett selten. - Demandt I, 87. - Umfassendes Werk zur hessischen Landesgeschichte. Mit dem aus politischen Gründen nicht zu Lebzeiten erschienenen, und später mit dem umfassenden Register von J.A. Bernhard herausgegebenen 6. Teil. - Wie meist etwas gebräunt, Titel am Innenrand alt hinterlegt, teils am unteren Rand braunfleckig.